Antwort des Pflegebevollmächtigten auf Stellungnahme zur geplanten Kürzung der Verhinderungspflege

Verhinderungspflege bei mehrfach behinderten Kindern in Niedersachsen

Frau Gebauer, Vereins­mit­glied bei INTENSIVkinder Nieder­sachsen e.V. und Mutter von drei Kindern – davon eines mit Pflegegrad 4  — hat eine sehr persön­liche Stellung­nahme zur geplanten Einschränkung der stunden­weise Verhin­de­rungs­pflege verfasst und spricht damit für viele unserer Familien:  Stellung­nahme zur Kürzung der Verhin­de­rungs­pflege [PDF, 349KB].

Ihr Schreiben ging an das Bundes­mi­nis­terien für Gesundheit und das Bundes­mi­nis­terium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend sowie die gesund­heits­po­li­ti­schen Sprecher der Fraktionen und den Pflege­be­voll­mäch­tigten der Bundes­re­gierung.  Von ihm erhielt Frau Gebauer inzwi­schen eine Antwort:  Antwort auf Stellung­nahme zur Kürzung der Verhin­de­rungs­pflege [PDF, 359KB].

Dazu zum Nachlesen: Konzept­papier des Bevoll­mäch­tigten der Bundes­re­gierung für Pflege zur Neuordnung der Leistungen der Sozialen Pflege­ver­si­cherung [PDF, 58KB].

Der Vorstand von INTENSIVkinder Nieder­sachsen e.V. bedankt sich ganz herzlich bei Frau Gebauer für Ihr außer­or­dent­liches Engagement in dieser Sache!

Es fehlen noch rd. 20% an 50.000 Unterschriften zur Petition https://www.openpetition.de/petition/online/keine-einschraenkung-der-flexibilitaet-von-verhinderungspflege-durch-die-pflegereform-2021-2  Bitte mitmachen!
Vielen Dank für Ihre Spende!
Geplante Aktivitäten
Banner zum Spenden sammeln für die Freizeit für schwerst und mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche aus Hannover 2020
 
Wir hoffen auf Spenden für die Inklusion von schwer behinderten Jugendlichen aus Hannover
 
Toiletten für alle!
WIR für Menschlichkeit und Vielfalt!